ABSTIMMUNG: Logowahl

  • ich für meinen Teil habe ein paar Gasmasken zuhause verpackt liegen

    Und genau das ist der Punkt. Wie oft brauchst/benutzt du die? Ich behaupte mal praktisch nie, es sei denn du bist Gummifetischist ;) . Also warum soll ein Ausrüstungsgegenstand, der nur sehr selten wirklich gebraucht wird und meistens mit Vorurteilen verbunden ist uns repräsentieren? Ein Multitool benutze ich da weitaus häufiger und das weckt auch weniger extreme Assoziationen.

    Alles ist möglich, es müssen nur mehr probieren!

  • Und genau das ist der Punkt. Wie oft brauchst/benutzt du die? Ich behaupte mal praktisch nie, es sei denn du bist Gummifetischist ;) . Also warum soll ein Ausrüstungsgegenstand, der nur sehr selten wirklich gebraucht wird und meistens mit Vorurteilen verbunden ist uns repräsentieren? Ein Multitool benutze ich da weitaus häufiger und das weckt auch weniger extreme Assoziationen.

    :D woher weißt du das mit dem Gummifetisch? Versteckt sich hinter deinem Profil etwa meine Ex-Frau ? ^^


    Ich versteh deinen Punkt, andererseits ist eben eine Gasmaske, eben weil außer Preppern und vielleicht noch Feuerwehrleuten, niemand sowas besitzt, halt auch eindeutig zuzuordnen...wenn ich ein Multitool im Logo sehe, könnte man auch denken wir sind die "Anonymen Heimwerker" oder Bushcrafter.


    Für mich ist der Gedanke eines Logos ja eben direkt zu erkennen um was für ein Genre es sich handelt.


    Man muss ja nicht gleich komplett in den extremen Klischee-Bereich abdriften (wie zb Totenkopf mit Gasmaske, AK47 und Bio-Hazart Zeichen :D) wie bei den Amerikanern....aber Blümchen und Regenbogen (oder Sternzeichen und Sonne)? Come oooon :S (Wobei ich da ein Multitool noch eher akzeptieren könnte, wenn es denn gut stilistisch dargestellt werden kann, geschlossen sieht es ja eher lahm aus)

    PERFER ET OBDURA

  • Die Anonymen Heimwerker, geil. Es soltle eindeutig sein, aber die Images die da mitschwingen muss man auch noch im Sinn behalten. Gasmaske ist immer gruselig für Außenstehende.

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.

  • woher weißt du das mit dem Gummifetisch?

    ... ich hab da so meine Quellen....


    vielleicht noch Feuerwehrleuten

    Feuerwehrleute brauchen ihren Atemschutz weitaus häufiger als wir, warum hat die Feuerwehr ihn nicht im Logo?


    In 40x40 Pixel sollte doch ein aufgeräumter Lagerregal zu stilisierten sein. Ist zwar warscheinlich zu zu harmlos und erinnert mehr ans Hamstern, ist aber im Endeffekt genau das was alle Prepper haben, und alle die es noch werden wollen....


    Prepper mit Rucksack in der Wildnis mit einem Wolf

    Das währe ein reines Outdoor / Einzelkämpfer/ BugOut- Logo. Stelle ich mir schon ganz gut vor, verschweigt aber den großen Teil Prepper die auf BugIn setzen und auch die alltägliche Vorsorge.

    Alles ist möglich, es müssen nur mehr probieren!

  • Ich mag Wölfe 😉

    Ich auch :|


    Das Gute ist: Das Logo hat noch eine MengeZeit, bis der Countdown abgelaufen ist. Wir haben keine Eile. Kann auch sein, dass ich unsere Ideen gebündelt an einen Designer abgebe, wenn ich es selbst nicht hinbekomme. Es sind keine Grenzen gesetzt in der Auswahl der Möglichkeiten.

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.

  • Die Darstellung vom Notausgang/Fluchtweg und Person mit Rucksack - dahinter schematisch ein Gebirge würde meiner Meinung nach gut passen.

  • Also so wie es ausschaut bleibt es beim Kompass.


    Wölfe sind so knapp dran, dass ich schon mehrere Überlegungen gemacht habe wie man Kompass und Wölfe kombinieren kann. Dazu dann noch ein Rucksack, immer gut und sehr zutreffend für Prepper aller Art, Bug-In mit den Fluchtrucksäcken oder auch Bushcrafter mit Ihren.


    Letztenendes gibt es ein Problem:
    Kombinieren wir zu vieles miteinander, wird das Logo unleserlich. Es soll ja in der Darstellung z.B. eines großen Patches gut aussehen und lesbar sein, da macht es erstmal keine Probleme komplexe Designentscheidungen zu treffen, aber auch als 20x20px Icon und da wird es schwierig ein komplexes Logo darzustellen. Auch muss es auf Textilien gut aussehen, aber auch im Digitalprint - so oder so, wir scheinen wohl schon die richtige Wahl getroffen zu haben.


    So gerne ich sowohl die Wölfe, alsauch den Rucksack, implementieren würde, ich fühl das gehört dazu - aber in der Umsetzung sind mir die Hände gebunden (s.o.).


    Danke für Eure Beteiligung, ich werde auf Nummer sicher gehen und generell die zweit- und drittplatzierte Wahl hier und da nochmal implementieren, wenn auch nicht als Logo direkt. Vielleicht mal ein Banner mit dem Kontext, vielleicht mal ein Artikelbild damit etc

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.