Derzeitige Entwicklung

  • Hallo an alle,


    wie empfindet ihr derzeit die Lage und wohin tippt ihr entwickelt es sich?


    Einige in meinem Umfeld sind ja doch scheinbar der Meinung das fast schon das Schlimmste erreicht ist und das aber bald wieder vorbei geht. Eine nette Nachbarin (96 Jahre),

    kenne ich mein Leben lang, hat mir auf die Frage wie sie das sieht und wie es früher war gesagt 'so fing das da auch an. Und dann wurde es erst richtig schlecht'.

    Natürlich ist heute auch nochmal einiges anders aber ich sehe es ehrlich gesagt auch eher erst als Anfang. An die ganzen Armutsprobleme wegen steigender Kosten denken ja auch viele noch nicht. Ganz zu schweigen das irgendwie immer noch ein Ereignis/Ankündigung on top kommt um es nochmal zu verschärfen.


    Ich grüble immer mal darüber nach ob es zu dem sicherlich nicht ganz erwartetem Szenario noch bessere Strategien gibt als die, die ich habe. Oder tut man genug und stresst

    sich nur selbst....Fragen über Fragen :S....aber mit Kind will ich natürlich eine möglichst gute Ausgangslage erreichen.

  • Hallo und servus, ja ich denke auch das unsere Glanzzeit vorbei ist, die Inflation steigt, die Armut wächst weil alles teurer wird, ich hoffe natürlich das sich alles wieder legt. Es fällt mir schwer wenn ich die Nachrichten lese und mit Freunden rede daran zu glauben daß es in den nächsten Jahren wieder gut wird, aber die Hoffnung stirbt zuletzt ☀️ Ich für mich und meinen Sohn hab ich vorgesorgt und das Prepen entdeckt. Denn bisserl Vorsorge schadet bestimmt nicht ?? liebe Grüße Hexer aus Bayern ?

  • Ich denke auch, das dies Alles erst der Anfang ist.... vielleicht ein Beispiel dazu...

    Vor einer Woche war im Rewe, ich sah, das das normale Toilettenpapier und die Küchenrollen ausverkauft waren. Es gab nur die 2er Packungen für viel Geld .

    Gestern wieder das Gleiche. Heute fragte ich eine Bekannte, die als Filialleiterin bei Netto arbeitet. Sie sagte, das es einen großen Engpass gibt, die können seit 2 Wochen nichts bestellen, bzw. wenn es zwischendurch geht, dann nur in ganz geringen Mengen. Sie sagte noch, es liegt diesmal nicht am Hamstern, es gibt einfach nichts zu bestellen...

    warum ist Ihr unbekannt...

    Ich denke es liegt an :

    -hohen Energiepreisen und der damit unrentablen Produktion

    -Arbeitskräftemangel

    -zu wenig Transportkapazitäten durch fehlende Fahrer und zu hohe Dieselpreise

    - durch Rohstoffmangel

    ....

    Und nun meine Gedanken....wenn die oben genannten Gründe stimmen, dann wird das doch in den nächsten Wochen und Monaten nicht besser, eher schlechter ! Oder könnt Ihr mir einen Grund nennen, warum es besser werden sollte bzw. besser werden kann ?


    Und so sieht es schon jetzt in vielen Bereichen aus.


    Mein Leasing PKW läuft im Juli aus, und fast kein Hersteller kann mir mit einem festen Termin , zügig ein passendes Fahrzeug liefern. Oft sind Lieferzeiten von 6-10 Monaten normal, ob aber das Fahrzeug dann auch kommt , oder überhaupt kommt, kann kein Verkäufer garantieren. Deshalb werde ich es am Leasingende kaufen, was mich sehr viel Überredungskunst beim Verkäufer kostete, denn er wollte meinen Wagen an wen anders verkaufen, und ich sollte einen neuen Leasingvertrag machen...es gibt ganz wenig Gebrauchte , die begehrt sind, sagt er.


    Der Kia X Ceed Hybrid meine Frau, hatte einen Marderbiss an einem speziellem Schlauch.

    Die Werkstatt legte das Fahrzeug still, und sagte:

    wir haben schon ein Fahrzeug stehen, das auch auf den Schlauch wartet, seit 5 Monaten ! Aber bald bekommen wir 5 Schläuche, da haben Sie Glück, das die der 2. sind ! Wenn die 5 verbaut sind, bekommen wir keine mehr dieses Jahr !!!


    Und das bei einem aktuellen Fahrzeug, welches so noch verkauft wird !


    Vielleicht sollten wir uns nicht so viele Gedanken machen, so wie 95% der anderen Bevölkerung, es lebt sich , zumindest noch, ruhiger.

  • Ja, da gebe ich dir Recht. Mittlerweile ist es sehr auffällig das so einiges lange nicht mehr in den Regalen ist.

    Aber ich hab auch das Gefühl die meisten machen sich da wirklich keine großen Gedanken. Wird morgen schon noch was da sein was man kaufen kann...


    Zumindest fürs erste wäre es sicher leichter sich weniger Gedanken zu machen aber ich befürchte das ist eine schlechte Idee. Spätestens in der dunklen Jahreszeit wird das die Menschen sicher Reihenweise auffressen ?


    Bin noch sehr gespannt was die Energieversorger machen werden wenn viele sich Strom und Gas nicht leisten können und auch die großen Abschläge bzw Nachzahlungen kaum noch zu stemmen sind.

    Alles eine sehr angespannte Geschichte.

  • Von meinem Haus und Hofbäcker habe ich erfahren, dass sie bereits einige Waren nicht mehr im Sortiment haben. Hintergrund sei so vermutet er, der zu erwartenden Getreidemangel in Verbindung mit den dazu steigenden Preisen.


    Ukraine-Krieg: Russland verlegt seine Iskaner -Raketenwerfer in Richtung Ukraine-Grenze..... ich glaube, dass Putin eine kleine A-Bombe benutzen wird... über kurz oder lang...

  • Derzeit ist jedem alles zuzutrauen und damit meine ich nicht mal den Russen.

    Spätestens Ende des Jahres werden die meisten ans Limit kommen mit Geld, psych. Belastbarkeit und so weiter. Dann gehts sicher

    anders weiter als jetzt.

  • Das mit der psych. Belastbarkeit bekomme ich gerade immer mehr in meinem Beruf zu spüren. Die Einweisungen in ein Psych. Krankenhaus werden immer mehr. Die Leute ticken wegen den kleinsten Kleinigkeiten komplett aus.... Und das macht vor den Kindern nicht halt....