Beiträge von Konz

    Und dann gäbe es ja globale Konsequenzen, haben wir in unserer lebenszeit ja auch schon bereits erlebt:
    GPS und Satellitenverbindungen leiden durch den Ruß in der Atmosphäre und können keine gesicherte Verbindung mehr garantieren und der Flugverkehr bekäme Probleme. Davon wäre eventuell auch der Schiffsverkehr beeinflusst der ja auch digitale Navigation setzt, wenn auch viele noch herkömmliche Methoden haben. Das betrifft dann Transport von Waren, derer Verfügbarkeit und Preise. Dann folgt die Abdunkelung über mehrere 100km² die zu Wetterphänomänen und -änderungen führt, also literally die Sonne abdunkelt für tage und Wochen. Das wirke sich vermutlich auch auf die Landwirtschaft aus. Natürlich auch auf's Gemüt, wenn im Sommer die Sonne ausbleibt. Solarbetriebene Anlagen werden nutzlos in der Zeit, also eine erhöhte Stromlast wäre auch noch eine potentielle Folge.


    Ja, das könnte man dann schon eine "Deutschland betreffenmde und wahrnehmabre Krise" mit sich bringen. Ander als so ein krieg irgendwo im Osten oder so, der eh fernab vom erlebbaren ist, wäre das sichtbar, greifbar und merkbar auch für den Zentraleuropäischen Bürger.


    Das Gute an der schlechten Situation ist, dass man ja nun damit rechnen kann. Heißt also, alle anliegenden Gebiete können Vorbereitungen treffen um die unvermeidbaren Auswirkungen abzufangen und zu mildern. Hoffen wir, dass zuständige Institutionen jene Vorkehrungen auch treffen. Und wenn's doch nicht ausbricht, dann eben 10 jahre später. Volkane haben's nicht so mit "Achja, ich verschone Euch mal". Früher oder später brechen die eh aus.

    Also ich seh das echt gelassen, vermutlich, weil ich eben vorbereitet dafür bin. Was das Chaos draußen betrifft, geht mich nichts an, schön raushalten und heissen Kaffee genießen. Und erfahrungsgemäß wird die Stromversorgung ja sowieso wieder hergestellt, früher oder später. Bis dahin, Bücher lesen, chillen, Kaffee trinken. Sei die durchgehende Stromzufuhrsicherung nicht gegeben, so ist die Wiederherstellung gegeben, denn der stärkste Antrieb des heutigen Menschen wird sie schon dazu treiben: Geld. Läuft kein Strom, leidet die Wirtschaft, heisst wortwörtlich es leiden einige Millionäre und Milliardäre besonders stark durch immense Gewinneinbußen. Und glaube mir, DIE werden schon alles tun damit deren Multimilliardengeschäfte weitergehen können. Dazu gehört auch der Staat, der ja ein natürliches Eigeninteresse zu haben hat an der Erhaltung seiner Wirtschaftlichkeit.


    Und da ich schon gottweiss wie viele Jahre Prepper bin schocken mich Stromausfälle auch nicht mehr, vor allem betreffen sie mich dann halt ja auch nicht. Kopf aus der Schlinge gezogen, bevor sie gestrickt werden konnte - so müsste es eigentlich allen Preppern gehen.

    Ich glaube Herbert Saurugg kennt jeder (sollte), es sollte halt mal ein Blackout (oder mehrer Brownouts) kommen, dann wird man

    schon sehen wer wirklich vorgesorgt hat. Die ersten SELBSTMORDE gibt es wahrscheinlich nach 3-5 Stunden wenn kein

    Internet mehr geht (SORRY), dann der Kaffeeautomat ....

    Ach komm, beim Kaffee hört der Spaß auf ^^

    Moin....habt ihr es mit bekommen ? In Spanien war es ganz knapp....ich hoffe das es nie zu einem Kaskadeneffekt europaweit führt.

    Genaueres hier bei Herbert Saurugg.


    https://www.saurugg.net/2024/b…kaskadeneffekt-lastabwurf

    Das habe ich mal debatiert, so ein ähnliches Thema, zum Plan Gas (kenne den Begriff nicht mehr genau) des BBK. Hier werden auch erst die Industrien abgeschaltet. Ja, es ist eine echt scheiss Situation, aber die Staaten an und für sich haben ihre Pläne dafür und sie funktionieren wie man hier feststellen kann. Ich zähle Spanien nun nicht zu den am besten vorbereitetsten, aber selbst da sind Engpässe durchgeplant bevor sie geschehen. So ist es auch bei uns in Deutschland, es gibt für so gut wie alles einen Notfallplan. Wie gut die Pläne sind sei mal dahingestellt, dafür habe ich nicht genug Kompetenz das ausgiebig zu beurteilen, aber sie isnd da und sie funktionieren.

    Absolut keine profunde Ahnung davon, aber halte ich für Sinnvoll. Frage ist nur wie lange die sich halten, solche Szenarien sind ja eher rar in denen man Sauerstoff-Atemschutz-Zeugs braucht. Das könnte halt eine Art Ladenhüter werden. Vor allem ist das halt nur Sauerstoff, das kann man ja so nicht atmen. Es hilft bei z.B. Hyperventilation (ich bin kein Mediziner! das sind nur Vermutungen, müssten eventuell auf Der_Ben warten. Oder bei Asthma oder bei Atemwegsverengungen oder anderen Situationen in denen Sauerstoffmangel herrscht.


    Sauerstoff an sich in der puren Konzentration ist tödlich (weiss ich, mir wurde mal etwas zu viel Sauerstoff zugeführt in einer Situation, ich wurde richtig high ^^ in einer kontrollierten Umgebung ist das witzig, aber eigentlich nicht.)

    Ein Actionfilm den man im RL nicht erleben möchte.
    Einfach krass, Ausrüstungseinsatz, Planung, taktische Bewegung, alles.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Ähm, ja, hat sich so ergeben. Bin nun stolzer Ziehpapa einer Buchfinkendame, ihre erste Flugstunde heute:

    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.