Schutzraumbelüftung

  • Ich würde gern einmal eure Meinung zum Thema Schutzraumbelüftung hören.


    Wer den Name Alois Irlmaier kennt wird sicherlich auch von seinen Vorhersagen gehört haben.

    Unter anderem geht es darum, das ein gelber Strich gezogen wird, der die Versorgung aus dem Osten abschneiden soll.


    Denke das keiner so genau weiß was genau damit gemeint ist. Von irgend einem gelben giftigen Staub ist die Rede. Ich selber glaube jetzt nicht an Hellseherei ^^. Aber nicht des so Trotz kann es ja trotzdem passieren, das die Luft auf irgend einer Art und Weise kontaminiert wird.


    Viele werden nicht das Geld haben um sich eine professionelle Luftfilteranlage einzubauen. Mich eingeschlossen ^^


    Trotzdem möchte ich gern in meinem Schutzraum/Keller eine einfache selbstgebaute Luftzufuhr einbauen.


    Ich habe dazu eine 12v Luftpumpe, welche durch einen Schlauch die Luft von außen ansaugt und in den Raum pumpt. Außen an dem Schlauch ist ein Gewinde angebracht, an welchem ich dann verschiede Zivilschutzfilter anschrauben kann.

    Z.b. die von der Firma Dräger (RD40).


    Was mich jetzt interessiert ist, ob es besser ist direkt die Luft von außerhalb des Hauses zu nehmen oder doch lieber die Luft aus dem Haus.


    Die Luft aus dem Haus sollte ja erst einmal reichen. Vor allem ist die ja noch Sauber. Und später kann man ja lüften. Zumindest wenn die Luft draußen wieder sauber ist 😉


    Was ist eure Meinung? Oder habt ihr Ähnliche Konstruktionen ? Oder Ideen ?

  • Mit deinem Zivilschutzfilter wirst du nicht weit kommen, wenn du Luft wirklich kontaminiert ist. Die Filter sind für Atemmasken ausgelegt. Der Luftdurchsatz deiner Luftpumpe, wird um einiges höher sein und der Filter in kürzester Zeit seine Standzeit erreicht haben.


    Gruss

    Ich traue Jedem, nur nicht dem Teufel der in Jedem steckt.

    P.S.: Vorbereitung ist Alles.;)

  • Das stimmt. Ich hätte mir schon überlegt so eine munitionsbox zu holen und dort zwei Anschlüsse anzubauen. So über die Diagonale.

    Die Box selber dann mit Aktivkohle befüllen. Die gibt es entweder als Pulver oder Pellets. Und dann die Luft durch die Box Filter.


    So als Provisorium müsste das doch auch funktionieren.

  • Das stimmt. Ich hätte mir schon überlegt so eine munitionsbox zu holen und dort zwei Anschlüsse anzubauen. So über die Diagonale.

    Die Box selber dann mit Aktivkohle befüllen. Die gibt es entweder als Pulver oder Pellets. Und dann die Luft durch die Box Filtern

    Wahrscheinlich wird die Aktivkohle entweder zu fein sein, so dass gar keine Luft hindurch dringt, oder zu grob so dass massenhaft Schadstoffpartikel durchkommen...sowas selbst zu bauen halte ich für zu schwierig als dass es wirtschaftlich ist. Ich würde an deiner Stelle mal nach Industriefiltern schauen oder vielleicht sogar Pollenfilter für Kfz mit etwas Hirnschmalz umbauen? Vielleicht kannst du dort die Aktivkohle noch irgendwo unterbringen...


    Irgendwas bereits fertiges, was nicht allzu teuer ist in der Anschaffung, umfunktionieren

  • So einen Filter für KFZ habe ich mir auch schon überlegt.

    Der Sollte zumindest ganz gut als Vorfilter/Staubfilter funktionieren.


    Habt Ihr einen Schutzraum mit einer Filteranlage ?

    Wenn ja was benutzt Ihr ?

  • Rein theoretisch kann man mit nem Staubsauger anfangen, der nsn Hepa Filter hat. Ich beschäftige mich selbst Aktuell mit diesem Thema, mein Aufbau wäre folgendermaßen: KFZ Filter, auswaschbar, danach Filterloser Staubsauger( Dyson zb) danach aus der Aquaristik, einen Aktivkohleschwamm, danach dann eine Luftpumpe elektrisch UND manuell zu betreiben. Das ganze lasse ich im Haus ansaugen. Optional durch die Edelstahl Seele aus'm Schornstein, die Gasheizung wird da ja eh nicht mehr funktionieren.... Die Filter einzeln sind günstig, Tauschbar und auswaschbar ( muss ja nicht immer radioaktiv sein) den Rest findet man meistens so. Filter KFZ kann ja auch LKW sein, die sind groß ;)...

  • Hallo Grany,


    vielen Dank für Deine Antwort. Das ganze klingt sehr gut.
    Was für Komponenten verwendest Du genau?

    Hättest Du da evtl. mal einen Link dazu?

    Vor allem die Pumpe würde mich interessieren.


    Die Luft selber würde ich persönlich auch lieber aus dem Haus ansaugen,

    von außen wäre mir da das Risiko zu hoch.

  • Die Luft selber würde ich persönlich auch lieber aus dem Haus ansaugen,

    von außen wäre mir da das Risiko zu hoch.

    Damit würdest du aber auch dafür sorgen das der Fallout in das Haus "gesogen" wird. In Bunkern wird immer versucht Überdruck zu halten, damit nichts unkontolliert und ungefiltert durch eine Ritze reinkommen kann.