Beiträge von Jjamon

    Ich sehe das Problem in dem unberechenbaren austreten des Gases, nicht kontrollierbar ohne 300€ gasmessgerat und weiterer Absicherung.

    Ist ähnlich wie bei Stapler Batterien, man kann denken ohh nur 2500€ für 90 kWh, aber dann fliegt der Keller in die Luft.

    Habe ich mir auch Gedanken gemacht, aber dann bist du im Sommer auf der Arbeit und es ist voll oder gast über, dein Nachbar raucht eine und bo0000m...

    Nicht kontrollierbar, auch wenn es im Video so einfach aussieht.

    Die sicherheitsinvestition ist zu teuer, oder wie würdest du vorgehen bei demansatz?

    Stahl oder sonstige metallbox bauen und dort lagern, das sollte gehen.


    Zenario 1.kernwaffen, da ist pv Strom eh egal.

    Zenario 2.sonneneruption der extremen, auch hier ist pv Strom egal.


    Nur bei 3 Blitz oder emp Waffe hilft das, ich glaube noch kein Land hat offiziell eine emp Waffe eingesetzt.

    Alles, in den ein Strom induziert werden kann, kann zerstört werden, emp zerstört einfach alles in der Nähe, was willst du mit panelen wenn der wr und das Stromnetz zerstört sind.

    Leider muss ich dem so toll kontrollierte Wasser aus dem Hahn widersprechen, mein Anbieter hat mir eine Liste geschickt mit 60 Stoffen die getestet werden für die Sicherheit - Nitrat Nitrit Kalk blabla... Es war kein glyphosat dabei und keine Medikamente rückstände, mich würde dein ppm Wert interessieren.

    Ich sage es immer so, die Eskimos haben auch überlebt und das noch sehr erfolgreich heutzutage bei 24/7 destilliertes Wasser. Leider kosten mich 10 Liter ca. 5€ stromkosten, wenn ich denn welche hätte.

    Wasserhahn sind hier 1000liter um die 5,50€ in Frankfurt oder.