könnt ihr Nähen?

  • Wir haben in unserem Freundeskreis auch einen Zahntechniker/ Zahnarzt. Und zu Not habe ich sehr gute Zangen in der Werkstatt:D

  • Hey Schrauber (und Konsorten kann ich ja nicht sagen, ihr kennt das bereits). Bitte möglichst Doppelbeiträge vermeiden, heißt zwischen jedem Beitrag von dir, sollte ein Beitrag von jemand anderem von uns sein. Auch beim Thema bleiben schreiben wir ganz groß. Hier geht's um's Nähen. Zahntechnik und Co verdienen ein eigenes Thema.


    Ja, ich kann nähen. Habe einst mal für mein Auto neue Bezüge genährt. Generell Flicken und Rissein Kleidung sind demnach sicher.

    Habe auch ein kleines Nähset letztes Jahr zugelegt, hatte einfach das Bedürfnis danach, weil keines vorhanden war. In der Wegwerfgesellschaft, zu den ich mich auch zähle, wird nunm,al weggeworfen, aber ich habe bereits genügend Erfahrung sammeln können in meiner damaligen Ausbildung, durch Autostylen und auch so mal paar Dinge gepflickt.

    Nein, ganze Kleidung traue ich mir auch nicht zu. In der Not vermutlich möglich, aber Qualitativ bin ich da nicht so fit. Es wäre wohl eher ausreichend. Gerade zur Corona Zeit kan ich dazu mir eine maske selbst nähen zu wollen. Ist ganz gut geworden, die Maße waren nur nicht so gut.

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.

  • Also nähen kann ich definitiv nicht!

    Ich hab zwar ein paar Nähnadeln und auch Zwirn zuhause, und auch schon mal ein Loch in der Hosentasche (innen) notdürftig zusammengezogen und abgerissene Knöpfe mehr schlecht als recht angenäht. Mehr ist bei mir aber nicht drin.


    Heutzutage kann wohl auch kaum noch jemand Socken stopfen, (ich auch nicht :() weil es schlicht und einfach keiner mehr macht.

  • Ich käme nie auf die Idee die selbstgestrickten Socken meiner Mutter (selbst von meiner Oma habe ich noch welche) wegzuwerfen, daher kann ich auch Socken stopfen. Zum Glück bin ich nicht all zu eitel. Das wäre von Vorteil, wenn ich versuchen sollte mir Kleidung selbst zu nähen.

  • Ob man die Lockdownzeit nutzen sollte um sich sowas beizubringen? Man muss dazu ja kein Modedesigner werden, recht ja eigentlich wenn man Funktionale Kleidung zusammenbekommt. (Ein Lendenschortz reicht da im Winter nicht:P)

  • Habe als Kind noch gelernt mit Nadel und Faden umzugehen, dann kam die Maschine. Zu Höhepunkte meiner "Kariere" gehören ein Bademantel für meine Frau, Bezüge für unsere Sofas, Gardinen, ein Verkaufsstand, Dächer für Willis, Faschingskostüme für die Kinder. Auch habe ich mir ein Paar Cowboy Stiefeln genäht, dafür musste ich das Buch - das damalige für Schuster- lesen. Also ich kann sagen dass ich Nadelfest bin...

  • Gibt es sowas wie das 101 des Nähens? Fundamentale Nähtechniken mit denen man das meiste mehr oder weniger pflicken kann wie bei vielen handwerklichen Fähigkeiten? Kreuznaht oder sowas das bei den meisten Materialien anwendbar ist? Ich für meinen Teil, weiss zwar nicht wie das heißt, aber ich nähe oft über Kreuz, das hält bisher bei allem was ich getestet habe eine Weile.

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.