• Also ich seh das echt gelassen, vermutlich, weil ich eben vorbereitet dafür bin. Was das Chaos draußen betrifft, geht mich nichts an, schön raushalten und heissen Kaffee genießen. Und erfahrungsgemäß wird die Stromversorgung ja sowieso wieder hergestellt, früher oder später. Bis dahin, Bücher lesen, chillen, Kaffee trinken. Sei die durchgehende Stromzufuhrsicherung nicht gegeben, so ist die Wiederherstellung gegeben, denn der stärkste Antrieb des heutigen Menschen wird sie schon dazu treiben: Geld. Läuft kein Strom, leidet die Wirtschaft, heisst wortwörtlich es leiden einige Millionäre und Milliardäre besonders stark durch immense Gewinneinbußen. Und glaube mir, DIE werden schon alles tun damit deren Multimilliardengeschäfte weitergehen können. Dazu gehört auch der Staat, der ja ein natürliches Eigeninteresse zu haben hat an der Erhaltung seiner Wirtschaftlichkeit.


    Und da ich schon gottweiss wie viele Jahre Prepper bin schocken mich Stromausfälle auch nicht mehr, vor allem betreffen sie mich dann halt ja auch nicht. Kopf aus der Schlinge gezogen, bevor sie gestrickt werden konnte - so müsste es eigentlich allen Preppern gehen.

    Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung.