Beiträge von Lupo

    Ansonsten habe ich immer einen Regenponcho, etwas Notnahrung (NRG) und Trinkwasser im Auto.

    NRG ist raus für mich weil ich so weit es geht aus gesundheitlichen Gründen auf Zucker verzichte und wenn ich mich recht erinnere war der Hauptbestandteil Zucker. Ich werd mir mal ein paar Pakete Nüsse und Riegel ind den Kofferraum schmeißen. Eigentlich hätte ich auch gerne etwas Flüssigkeit, aber ich möchte nicht das es gefriert und womöglich Platzt :/

    Regenponcho finde ich jetzt weniger interessant, aber kann man mal irgendwann drüber nachdenken wenn die akuten Dinge abgehakt sind, danke!



    Ich war die letzten Tage fleißig und habe Weihnachtsgeld unter die Leute gebracht und habe nun ein paar weitere Dinge im Zulauf :saint:

    Die Outddoraxt von Gränsfors ist mir etwas zu klein, ich schau mir jetzt noch die kleine Forstaxt an.

    Geschirr habe ich bei Petromax geordert.

    Ein Kompressionssack ist von Seat to Summt für die Wolldecke unterwegs (bzw 3 zur Auswahl).

    Ausserdem kommen lebensmittelechte Eimer von Auer, wovon wenn ich mich nicht vermessen habe, 8 Stück in den Kofferraum passen. Damit könnte ich dann ca. 135Liter Langzeitlebensmittel mit ein paar Handgriffen aus dem Regal ziehen und mitnehmen.:thumbup:

    Dazu hätte ich mal eine Frage: hast Du die Benzinkanister schon mal genutzt?.

    Damit meine ich ob Du damit schon mal Dein Auto befüllt hast.

    Ja die stehen befüllt bereit und werden ab und zu benutzt und wiederbefüllt.

    Problem ist das da heute recht viel Biomist mit drin ist was die Haltbarkeit herabsetzt. Ich hab keine Ahnung wo die Grenze ist, aber länger als ein halbes Jahr lasse ich sie nicht stehen.


    Einmal wenigstens ausprobieren hilft wie bei jeder anderen Ausrüstung ungemein, das schützt vor Überraschungen:)

    Ich hatte aus meiner BW Zeit noch Original Kanister und Schnorchel, beim ersten benutzen gabs eine riesen Sauerei weil die Dichtungen ausgehärtet waren. Hab die Dinger dann auch nie Dicht bekommen und mir alles neu gekauft.

    Und beim Diesel dran denken das man je nach Schnorchel einen Adapter braucht. Geht bestimmt auch mit Trick17, aber so funzt es auf jeden Fall:thumbup::)

    Grüße euch!


    Wird mal Zeit meine Ausrüstung etwas zu erweitern, ist schon länger her das ich mich gekümmert habe.


    Zunächstmal habe ich meinen Rucksack, ausgestattet mit meinem "normalem" Outdoorzeugs. Damit gehe ich zwischendurch in den Wald ne Runde relaxen, bushcraften, wandern oder in der Matte abhängen.

    Ausserdem habe ich zu Hause eine Ausstattung für den Stromausfall oder falls es für eine gewisse Zeit keine Supermärkte gibt Heizgerät, Kocher, Brennstoff, Öllampe, Langzeitvorräte etc.

    Und dann ist da noch die Ausrüstung fürs Auto, falls ich mal liegen bleibe oder nicht weiter komme.

    Das alles soll sinnvoll für den Bugout mit dem Auto oder eine Reise ohne bestimmtes Ziel kombiniert und verstaut werden.


    Ich möchte hier ein paar Gedanken dazu zusammenfassen und Überlegungen anstellen, und freue mich über Anregungen und Ideen dazu.


    Als Basis dient mein Rucksack, wen es interessiert findet hier die Liste. Die Ausstattung ohne Gewicht ist geplant und noch nicht angeschafft:

    https://lighterpack.com/r/lf02gd



    Was die Ausstattung fürs Auto angeht, versuche ich grade nach und nach zu ergänzen. Mir geht es vor allem darum, etwas Hilfe und Komfort zu haben falls ich liegen bleibe, zum anderen dienen die Sachen für die Reise. Wir werden in nicht absehbaren Zeit mal ohne Ziel ins Auto steigen, und auch eine Flucht schließe ich nicht aus. Wobei ich da eher eine Flucht vor dem sozialen Umfeld betrachte. Falls es zu Krieg oder Unruhen kommen würde, ist es aber natürlich auch fein vorbereitet zu sein.


    ________________________
    Im Auto fahre ich jetzt spazieren:

    - Decke, Merinowolle 200x150cm im 20L Kompressionssack

    - Großes Erstehilfepaket, Lifesystems First Aid Kit "Mountain"

    - Spaten, Baack Mini

    - Axt, Gränsfors Outdoorbeil

    - Jagdmesser, Linder Super Edge 1

    - 2x Funkgerät, Baofeng UV-5R 8W, 2x 48cm Knickantenne

    - 2x 20000 mah Powerbank

    - 4x Schneekette (Hecktriebler)

    - 1,5L Wasser, 3x Nussmischung(2000kcal)

    - Kartenmaterial


    Im Keller bereit stehen:

    - 2x 20Liter Diesel (damit 90Liter insgesamt, ca. 900km Reichweite)


    Einen Gepäckträger habe ich eh immer drauf, demnächst baue ich ein kleines System um meine Kisten und Kanister schnell und unkompliziert aufladen zu können.





    ________________________

    Meine Stromlos-Ausstattung die bei Bedarf auch mitgehen soll, habe ich heute mit ein paar Dingen ergänzt die mir schon länger unterm Nagel gebrannt haben.


    Als Kocher war bis jetzt mein Primus Omnifuel aus dem Rucksack eingeplant, das übernimmt nun ein Primus Atle Kocher mit zarten 5kg Gewicht (ächz). Für die Beleuchtung hatte ich die Lampen aus dem Rucksack und vom Kurbelradio eingeplant, bestellt habe ich jetzt endlich die Petromax HK500.


    Das sieht jetzt so aus:

    - Zarges Kiste k470, 60Liter

    - Blechkiste 220L

    - 2-Flammenkocher Primus Atle Stove (2x3360W, 300g/h Gas) inkl. Schlauch für Gasflasche

    - Adapterschlauch für Gasschraubkartusche

    - Petroleumlaterne Petromax HK500 (125ml/h Petroleum)

    - Heizgerät Buddyheater (75g/h Gas)

    - Adapterschlauch für Gasflaschen

    - 24x Gaskartuschen Primus 450g (144h Buddyheater, 36h 2-Flammenkocher, 60h Primus Omnifuel (180g/h))

    - 1x11kg, 1x5kg Gasflaschen (53h 2-Flammenkocher, 200h Buddyheater)

    - 5L Petroleum (40h HK500)

    - 2L Reinbenzin (10h Primus Omnifuel (200ml/h))

    - Kurbelradio Sangean MMR-88 DAB+

    - 2x Funkgerät Baofeng UV-9R 10W, 2x 72cm Knickantenne

    - Kochbesteck

    - Kochset Edelstahl, 5,3,2Liter

    - Besteckset

    - Schneidebrett

    - 1 Satz Geschirrtücher

    - Topflappen, Spültücher


    ________________________

    Wenn euch was einfällt das ich noch unbedingt dabei haben muss, lasst hören!

    Für die Sraßenkartensammlung nehme ich gerne noch Kaufempfehlung entgegen. Beeinhalten soll sie Europa, der Zweck ist die Autofahrt. Falls es Varianten gibt die so detailliert sind das man sie auch zum wandern nehmen kann, wär das ganz super.


    Ich freue mich über Anregungen und Ideen, bis dann:)