Kaffee: Ohne Strom und Maschine zubereiten

    • Offizieller Beitrag

    Diskussionsforum zum Artikel: Kaffee: Ohne Strom und Maschine zubereiten


    150-kaffee-ohne-strom-webp


    Wie habt Ihr Euren morgentlichen Kaffee? Instantkaffee? Aus ganzer Bohne frisch gemahlen? Habt ihr schonmal unkonventionell Euren Kaffe zubereitet, z.B: beim Bushcraft? Das Diskussionsforum ist eröffnet:

  • Gutes Thema, mal eine Kaffeebohnen Frage dazu:

    Hat Jemand Erfahrung oder weiß Jemand, wie lange vakuumierte und eingefrorene Kaffeebohnen haltbar/genießbar sind?


    Gruss

    Ich traue Jedem, nur nicht dem Teufel der in Jedem steckt.

    P.S.: Vorbereitung ist Alles.;)

  • Nun, ohne Kaffee bin ich ein Frack.

    ...


    Meine Alternativen :


    Daheim - kleine ein-Tassen- Maschine über Powerstationen oder wie früher mit Filter, Filtertüte und der Kelle heißem Wasser vom Gaskocher oder Ofen/ Feuer


    Unterwegs - türkischer Kaffee oder lösliche 2 in 1 Tütchen ( Kaffee und Milch )

    • Offizieller Beitrag

    Gutes Thema, mal eine Kaffeebohnen Frage dazu:

    Hat Jemand Erfahrung oder weiß Jemand, wie lange vakuumierte und eingefrorene Kaffeebohnen haltbar/genießbar sind?


    Gruss

    Also ich habe gerade gemahlene und avkuumierte Bohnen wie im beitrag über'm Gaskocher aufgekocht. Die liegen hier schon seit 10 Jahren, habe keine Maschine, somit nur die rustikale Möglichkeit. Und ich kann dazu sagen, dass der Kaffe gut schmeckt, kein Barista, aber die sind halt überdeutlich über dem MHD und schmecken nunmal wie ein normaler kräftiger hausgemachter Kaffee. Trocken und Lichtgeschützt scheint hier mal wortwörtlich diese "eine sichere Variante" zu sein


    MHD ist 2019 gewesen, verzehrt 2024 - Definitiv lecker und voraussichtlich hätten die noch locker weitere 5 Jahre über'm MHD warten können. Ich kann mit vorstellen, dass ganze Bohnen nochmal deutlich besser haltbar sind.


    [...] oder lösliche 2 in 1 Tütchen ( Kaffee und Milch )

    Ich hab diese Roten kleinen Beutel immer mal mit, ist praktisch für unterwergs oder wenn die Kumpels keinen Kaffee trinken bei sich. Aber die sind mir immer zu süß und zu milchig. Jakobs, also die grünen Päckchen ist da etwas mehr "Kaffee" als Milchpulver und Zucker. Welche sind's bei dir?

  • :D

    Scheinbar bin ich hier der Einzige der ohne das Zeug überlebensfähig ist.

    Ich besitze weder Kaffee in irgenteinem Agregatzustand noch das benötigte Zubereitungswerkzeug.

    Ich bin mir der Wirkung von Koffein aber bewust und besitze deshalb für Notfälle Kola und auch Koffeinhaltige Brausetabletten, dabei will ich die Gewöhnung an das Zeug aber so gering wie möglich halten.

    • Offizieller Beitrag

    Also als jemand der seit Monaten mit Nikotinentzug zu kämpfen hat kann ich ohne Kaffe nicht gut. Klar, es ist nur mentaler Unfug und in einem Kriegsähnlichen Szenario wäre auch diese mentale/psychische Abhängigkeit sekundär - aber haben wir ja nicht :thumbdown:Man muss mit dieser ganzen funktionierenden Gesellschaft klarkommen, das geht nur mit Kaffee ^^


    Ehrlich gesagt ist mir nur der Instantkaffee alle geworden und ich habe mich erinnert noch 4-5 Pakete recht guten Kaffe zu haben, aber eben keine maschine, da kam eben die Farge auf "Wie machste das denn, wenn der Strom weg ist?" das schwierige ist jedoch eher wie man den "Kaffee-Matsch" vom Getränk löst ohne Kaffefilter. Einen Gaskocher hat man ja, die reine Zubereitung ist pillepalle.


    Es hat sich nun als am effektivsten herausgestellt, super simpel und einfach, einen Becher Kaffee hin und her zu kippen, anstatt mit Servierten, Küchenkrep, Pausenbrotpapier etc zu experimentieren. Weniger Materialverbrauch und super einfach, 2-3 mal hin und hergekippt und der Kaffee ist sauber. Schon ganz vergessen wie lecker schwarzer Kaffee ist, wenn es nicht der Instantkram ist.

  • ^^ .... übrigens sind Filtertüten, wie sie in die normale Kaffeemaschine oder den Handtrichterfilter gehören ein wichtiger Bestandteil des Preppervorrates. Mit ihm kann ideal Wasser vorgefiltert werden, also grober Schmutz rausgefiltert werden. Außerdem kann man mit solchen Filtertüten allerlei andere Dinge filtern, ausgedrückte Pflanzen, Teeblätter, Pflanzen- und Maschinenöle....


    Übrigens für Dich im Moment....an einer Plastikflasche an dem schrängen Rand abschneiden, so das ein Trichter entsteht , und da rein als Filter Toilettenpapier in mehreren Lagen....und schon hast Du Filterkaffee...