Wintervorbereitungen - Trotz Corona fit im Winter

Anmerkung des Autors: In diesem Beitrag gehe ich nicht auf Bevorratung von Nahrung und Wasser ein.

Medizinische Vorsorge

Die kalte Jahrszeit bringt einige Schwierigkeiten mit sich, einige davon sind die niedrigen Temperaturen, in Kombination mit mangelnder Sonneneinwirkung und einer Schwächung des Immunsystems, was zu Grippewellen und anderen Erkältungs- und Atemwegserkrankungen führt. Deshalb ist es besonders wichtig, und eigentlich auch selbstverständlich, dass man für die Aufrechterhaltung seiner eigenen Gesundheit und der der Mitmenschen vorsorgt.


Was kann ich exakt tun um trotz des Winters gesund zu bleiben?

  • Genügend heizen (Geld beiseite legen für hohe Heizkosten oder Genug Feuerholz lagern)
  • Viel trinken (insbesondere Tees und Wasser)
  • Abwehrstärkende Mittel bevorraten (Vitaminpräparate, Honig, Ingwer, Hustenbonbons)
  • Zuhause Hausschuhe und doppelte Socken tragen (Füße und Hände warm halten, da am schlechtesten durchblutet)
  • Genügend Decken bevorraten (Für den Abend auf dem Sofa oder auch zum Schlafen lieber eine doppelte Steppdecke zur Hand haben)
  • Rezeptfreie Medikamente aufbewahren (Erkältungssäfte und- Sirup, schmerzhemmende Tabletten, Aspirin, Hustenstiller, Schleimlöser)
  • Energiereich essen (viele Kohlenhydrate und Fette, insbesondere Omega3 Fettsäuren und Eisen aus z.B. Fisch)
  • Möglichst Ausflüge in Gruppen vermeiden, dazu zählen auch regelmäßige Einkäufe (Menschenmassen vermeiden)
  • Mund- und Nasenschutz tragen (Das beugt Tröpfcheninfektionen vor, häufigste Infektionen bei Erkältungen)
  • Hände mit Seife Waschen und desinfizieren (Aktuell sind Desinfektionsmittel in ausreichender Menge verfügbar)
  • Bei Berufen und Tätigkeiten mit vielen Menschen Handschuhe tragen (Übertragung von Krankheiterregern über Türgriffe und Co. werden vermieden)
  • Abstandsregelungen einhalten (Gilt ebenfalls der Vermeidung der Übertragung von Krankheitserregern)
  • Sportlich betätigen (dazu reichen morgens bereits wenige Übungen um den Kreislauf im Schwung zu bringen, "Kaltstarts" vermeiden)

Witterung und Umwelteinflüsse


Auch wenn wir relativ milde Winter haben, kann es durchaus zu Ausfällen von essentiellen Instutitionen kommen und Einschränkungen beim Transport. Daher muss jeder für sich abwägen welche Wege er zu überbrücken hat zur Arbeit, zu Verwandten und essentiellen Intutitionen.


Zu den möglichen Gefahren zählen hier starke Schneefälle mit, insbesondere in ländlichen Regionen, Schneeverwehungenr. Wenn man angewiesen ist auf ein Auto, dann ist es hilfreich das eigene Fahrzeug Winter- und krisengerecht auszustatten. Dazu haben wir bereits einen ausführlichen Beitrag geschrieben den wir empfehlen können: Fluchtfahrzeug vorbereiten

Nach starkem Schneefall folgen oft Überschwemmungengen, daher sorgt dafür, dass Eure wichtigsten Güter sich nicht im Keller befinden. Das beugt Verlust von Waren vor und verringert mögliche Überschwemmungsschäden.


Auch im Falls von starken Regenfällen oder dem Abtauen nach starkem Schneefall sind Verkehrswege, auch im öffentlichen Nah- und Fernverkehr, eingeschränkt, daher rechnet mindestens 50% der Fahrtzeit zu Eurer regulären zusätzlich ein, um pünktlich an Euren Zielen anzukommen. Denn auch trotz einer Krise, müssen unsere Berufe ausgeführt werden um den Alltag am Laufen zu halten.


Besonders kalte WInter können zu Heizugsausfällen führen. Alternativ muss stärker geheizt werden. Auch das kann man vorbeugen bzw sich darauf vorbereiten. Bevorratet eine Menge Decken und tragt auch Zuhause Pullover, Hausschuhe und auch mal eine lange Elli oder Jogginghose unter der Kleidung. So kann man mit einfachen Mitteln kälteren Zeiten entgegenwirken ohne große Kosten zu verursachen. Bei Öl- und Gasheizungen gilt es auch Alternativen vorzuhalten wie z.B. elektrische Heizungen, die jedoch mit hohen Unterhaltkosten verbunden sind.

Wozu das alles?

Generell geht es um Eure eigene Sicherheit und Gesundheit. Da jeder von uns einen Selbsterhaltugnstrieb hat, sollten wir uns eigenständig sensibilisieren für potentielle Gefahren die unser Wohl einschränken. Neben dem eigenen Erhalt der gesundheit und des Lebensstandards, trotz potentieller typischer Winterkrisen, sorgen wir für die Einhaltung der gesetzlichen Corona-Bestimmungen (s. Medizinische Vorsorge) für einen reibungslosen Ablauf der zweiten Corona-Welle und verhindert eine Verschärfung der Maßnahmen und Einschränkungen.


Gerade in der Krise müssen wir uns beweisen.

Wir müssen zeigen, dass wir zusammenhalten und die schlimmsten Konsequenzen vermeiden können.


Bleibt gesund!


[Bildquelle: https://stocksnap.io/photo/architecture-building-8M9UC8N48Y]

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen
    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
    Neues Benutzerkonto erstellen
    Anmelden
    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
    Jetzt anmelden