Aktuelle Maßnahmen: Masken, Handschuhe, Bewegungsprofile, Wehrpflicht

Maskenpflicht wie beim Carnevall, wo gilt welche Pflicht

Aktuell ist das Tragen einer Mundschutzmaske u.A. für Bayern, Bremen, Hessen, Sachsen und Niedersachsen bei Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen verpflichtend. Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen hingegen verpflichten dich nur in Bus und Bahn zum Tragen der Maske. Hamburg und Schleswig-Holstein handhaben die Schutzmaßnahmen etwas strikter, denn dort gilt die Maskenpflicht bei Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, in Supermärkten und bei Wochenmärkten.


Im Saarland gibt es eine Verpflichtung, aber mir fehlen Informationen inwieweit jene ausgelegt wird. Thüringen hat hingegen keine bundeslandweite Maskenpflicht ausgerufen, es gibt nur eine Empfehlung, aber auch dies ist regional unterschiedlich da die Stadt Jena z.B. eine Pflicht bereits ausgerufen hat, Thüringer mögen sich individuell informieren.

FFP3, ABC oder Schal?

Es gibt weder Voraussetzungen an den Filterwert, das Material, noch die Qualität der Maske. Von nun an ist jeder Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel, wie Bus und Bahn, dazu verpflichtet, eine solche Maske zu tragen, mit Ausnahme Thüringen. Diese Mund- und Nasenschutzmaske kann ein einfacher Schal sein, eine geprüfte FFP1 (und höher) Atemschutzmaske, ein altes T-Schirt, ein Bandana, ein Dreieckstuch, ja sogar Masken aus Papier sind gestattet. Es gibt keine Informationen zum oder Einschränkungen des Materials.

Das filtert ja sowieso nichts.

Ja, vermutlich werden 95% der getragenen Mundschutzmasken keine nennenswerte Filterwirkung haben und jedes Niesen und Husten wird beinahe ungehemmt Bakterien und Viren in die Umgebung schleudern. Generell kann aber auch ein einfacher Mund- und Nasenschutz die gröbsten Partikel filtern und die Ausbreitung des Auswurfes reduzieren. Dennoch gibt es bei Einhaltung des Mindestabstandes einen geringfügigen, aber nennenswerten, zusätzlichen Vorteil: Aufmerksames Handeln. Sobald alle Ihre Mund- und Nasenschutzmasken tragen wird eine allgemeine Aufmerksamkeit hervorgerufen die vermutlich achtsames Verhalten auslösen könnte bei jenen die die Pandemie bis jetzt noch nicht als eine ernste Situation angenommen haben.


Quelle für Maskenpflicht: https://www.tagesschau.de/inla…na-maskenpflicht-103.html

Ausgangs- und Kontaktverbote

Rausgehen, den Grill anschmeissen, mit Kumpels Zeit verbingen: Nicht mit Corona. Alle nichtfamilliären Zusammenkünfte, außerhalb des gemeinsamen Wohnraumes, ab einer Personenanzahl von zwei sind verboten. Ihr wohnt nicht gemeinsam? Ihr seid nicht familiär verknüpft? Dann darf das Treffen nur aus zwei Personen bestehen.


Außerhalb des Wohnraumes gelten ebenfalls EInschränkungen, auch die oben genannten.

Am einfachsten verständlich macht man sich die Ausgehverbote nach dem Konzept "Du darfst das Haus nicht verlassen, außer..."

  • Um Einkäufe zu erledigen
  • Zum Nutzen von Abhol- und Lieferdiensten
  • Für Arzt- und Tierarztbesuche
  • Für Deinen Arbeitsweg
  • Zur Wahrnehmung wichtiger Behördentermine
  • Beim Weg von und zur Kindernotbetreuung
  • Für Besuche bei Partnern und Hilfsbedürftigen
  • Zur Versorgung von Haustieren
  • Für Bewegung und Sport an der frischen Luft

Da auch meine Quellen hierbei sehr verstreut sind und jedes Bundesland eigenständig entscheidet, gibt es keine Allgemeinantwort. Mit dieser Auflistung bist du jedoch recht sicher auf der rechtlich sicheren Seite. Sei dir bewusst, dass du von Polizei und Ordnungsamtmitarbeitern angehalten werden könntest mit der Rückfrage zum Zweck Deines Draußenseins. Sei in der Lage zu begründen wieso du Deinen Wohnraum verlassen hast.

Bewegungsprofile durch Smartphones

Ja, es stimmt, dass seit längerem gewisse, bestmöglich anonymisierte, Bewegungsprofile von Unternehmen, Staat und Institutionen erstellt, versandt und verarbeitet werden. Wem das bisher jedoch noch nicht bewusst war, den heiße ich herzlich willkommen im Internetzeitalter. Der Zweck dieser Daten ist eine Feststellung der Verhaltensweisenänderungen der Bürger. Zumindest kann man das in Zeiten einer Pandemie annehmen. Für weitere, recht grobe, Informationen kann ich dir diesen Beitrag vom RA Solmecke empfehlen: Klick hier für's Video bei YouTube.

Wehrpflicht, denn wir haben eine Krise.

Manchmal ist Humor eine Kompensation für ernste, nicht zu lösende Themen. Im Januar kursierten viele Gerüpchte über einen potentiellen dritten Weltkrieg aufgrund von Anspannungen zwischem den USA und dem Iran. Junge Menschen fürchteten einen Krieg und die Gerüchteküche kochte eine Suppe aus Atomaren Bomben und der Wehrpflicht.


Ich halte mich hierbei kurz: Eventuell.

Gesetzesänderungen, auch die Reaktivierung der Wehrpflicht, können bei Bedarf stattfinden.

Offizielle Gespräche dazu sind bis dato jedoch nicht bekannt.


Alles eine Verschwörung: Illuminaten!

Kann sein, so wie die Gewinner eines Krieges die Geschichte schreiben, so müssen wir uns an eingebundene Institute und Forscher halten. Ich glaube meinem Nachbarn, der ein YouTube Video von einer unbestätigten Quelle gesehen hat, gewiss keine seiner Informationen, wenn auch das für belustigende Unterhaltung sorgt.


Das einzige dessen wir gewiss sein können ist, dass diese Situation uns Gehorsam und Vertrauen in Gesetze und Staat beibringen kann.

    Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an um zu kommentieren

    Du musst ein Benutzerkonto haben um einen Kommentar hinterlassen zu können

    Benutzerkonto erstellen
    Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Geht einfach!
    Neues Benutzerkonto erstellen
    Anmelden
    Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.
    Jetzt anmelden