Heilkräuter - Thymian

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Esther

41, Weiblich

  

Beiträge: 35

Heilkräuter - Thymian

von Esther am 28.01.2017 13:09

„Der nächste Schnupfen kommt bestimmt, doch nicht zu dem, der Thymian nimmt." sagte man einst im Volksmund.
Wer sich im Krisenfall in den Mittelmeerraum flüchten sollte, hat gute Chancen die wilde Form des Thymians (Quendel) auch in der Natur zu finden. In Rumänien habe ich ihn wild in rauen Mengen entdeckt. In unseren Breitengraden ist das nur schwer möglich. Es macht aber Sinn ihn im Garten zu kultivieren. Und das nicht nur zum Würzen.
Bekannt ist vor allem die Wirkung auf die Lungen. Bei Reizhusten, Bronchitis o.ä. einfach etwas Thymian in kaltes Wasser geben, aufkochen und dann abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Das Thymin wird über die Lungen wieder ausgeschieden und hilft insbesondere beim Abhusten. Ich nutze es bei solchen Beschwerden regelmäßig. Thymian ist auch Hauptbestandteil des recht bekannten Bronchikums. Man kann sich auch einen Sirup oder alkoholischen Auszug herstellen. Insbesondere letzeres soll Bakterien abtöten, was ja im Zweifelsfall sehr nützlich sein kann. Das enthaltene Thymin soll als Einreibung auch bei Gelenkrheumatismus Wirkung zeigen. Ich habe es nie getestet, da ich zum Glück nie an so etwas litt. Frauen sollten wissen, dass es die Monatsblutung regulieren soll. Auch bei Durchfall soll es Linderung bringen.
In der heutigen Zeit vernachlässigbar, in einer Krise aber u.U. wichtig zu wissen, ist die Wirkung des Thymian gegen Typhus. Eine gute Möglichkeit diese Kräfte in der Küche zu nutzen, ist die Verwendung eines starken Aufgusses zum Auswischen der Kühl- und Vorratsschränke. Im Notfall meines Erachtens also ein Kraut das man auf jeden Fall im Garten haben sollte.

Antworten Zuletzt bearbeitet am 02.02.2017 11:44.

« zurück zum Forum