Handelswaren?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Konz
Administrator

29, Männlich

  

Administrator Spezialisierung: DPL

Beiträge: 318

Handelswaren?

von Konz am 04.03.2016 09:00

Moin moin,

in vielen Krisenszenarien fällt der Einkauf bei Penny und Co. flach, stattdessen wird in der Bevölkerung gehandelt. Was habt Ihr als Tauschwaren beiseitegepackt? Bitte keine Theorien wie "Gold wäre was", sondern echte Bevorratung.

Ich habe bis auf Honig nichts. Davon jedoch zahlreiche Gläser vom Imker.
Was ich an Alkohol zuhause habe reicht für den Eigenbedarf, doch nicht für Handel.

Gold: Zu Eurer eigenen Sicherheit lieber keine Details zu vorhandenen Wertmetallen posten.

Bleibt vorbereitet,
Konz

"Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung."

Antworten

Mazze

31, Männlich

  

Beiträge: 38

Re: Handelswaren?

von Mazze am 07.03.2016 20:48

Da ich so ziemlich das wichtigste zuhause habe plane ich nicht auf größere Tauschgeschäfte. Falls sich jedoch etwas sehr interessantes anbieten würde könnte ich vorhandene Konserven, Alkohol oder Munition tauschen.

Ich interessiere mich wie du auch für Honig. Hab bald ein wenig Platz in einem Regal wo der sich gut machen würde. Gibt es da eine spezielle Art die sich ganz besonders gut lagern lässt ? Bzw. was sollte man so für guten Honig ausgeben ?

Antworten

Carlos

29, Männlich

  

Spezialisierung: MDZ Spezialisierung: HAW

Beiträge: 108

Re: Handelswaren?

von Carlos am 12.03.2016 20:39

Ich beware auch nix speziell für den tausch auf ,alles was ich vrauche habe ich ,und wenn doch iwas auffallt was man gebrauchen kann wird es besorgt oder selbst gebaut ^^

Zudem soll niemand in der umgebung wissen das es was zum tauschen gibt ,sonst steht er die nacht nach dem geschaft ,mit seinen kumpels in der bude oder sonst was  

Antworten

Serpentes

41, Männlich

  

Spezialisierung: VRT Beta-Tester

Beiträge: 89

Re: Handelswaren?

von Serpentes am 13.03.2016 02:54

Ich habe grade Angefangen Samen etc In größeren Megen zu "Bunkern" !
Außerdem, habe ich einen Größeren Vorrat an Hygiene Artikeln..
(Seife, Zahnpasta, Desinfktionsmittel,etc)

Demnächst kommen noch 'Reinigungsmittel dazu....
Dann wird gerade eine Liste mit Genussmitteln erstellt (Excell), wie Etwa Schokolade, Traubenzucker und co
...Also zusätzlich zum eigenen Vorrat, rein zum Tausch

Die Frage ist nicht OB es dich erwischt, Sondern nur WANN ! 

Antworten Zuletzt bearbeitet am 24.03.2016 00:38.

Konz
Administrator

29, Männlich

  

Administrator Spezialisierung: DPL

Beiträge: 318

Re: Handelswaren?

von Konz am 13.03.2016 10:16

Ich stehe stets vor'm Problem, dass die eingelagerten Dinge verbraucht werden müsssen.

Da wird also tatsächlich eingelagert was aktiv verbraucht wird.
Das begrenzt wiederum die Menge.

Einzige Lösung: Gute Qualität.
Das gleicht doch eventuell die Masse aus?

Wie seht Ihr das?

"Der Unterschied zwischen Panik und klarem Verstand ist die Vorbereitung."

Antworten

Anderl

53, Männlich

  

Beiträge: 5

Re: Handelswaren?

von Anderl am 02.10.2016 16:22

Eines meiner Lieblingsthemen, mit dem ich bei Bekannten gerne als "überkandidelt" anecke.


Neben dem Klassiker Edelmetall (Gold oder von mir bevorzugt das "Gold des kleinen Mannes" Silber, dass sich im Ernstfall sicher besser tauschen lässt) sehe ich auch Hygiene-Artikel wie Zahnpasta, Zahnbürsten oder Deo als gute Tauschmittel für "schlimme" Zeiten.

Und was glaubt Ihr, wie wertvoll Toilettenpapier mal wird, wenn es nicht mehr im Handel zu erwerben ist?!

Ansonsten sollte man schon Mal ein paar Flaschen Alkohol gebunkert haben. Am Besten Hochprozentiges (Wodka, Whisky, Bourbon, Cognac etc.).
Ob Zigaretten mal wieder den Stellenwert bekommen, wie sie ihn in der Nachkriegszeit hatten, wage ich mittlerweile fast zu bezweifeln.

Batterien sind sicher auch was wert. Originalverpackt natürlich.
 
Optimisten setzen dann vielleicht noch auf Ü-Eier?!


Aber mal ehrlich, wenn die Situation schon so schlimm ist, dass man zwei Silberunzen oder eine Flasche "Gorbatschow" gegen ein Pfund Kartoffeln tauschen muss, dann sollte man sich echt überlegen, ob man sich nicht lieber vom Acker macht und sein Essen selbst im Wald erlegt?!

Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit.
Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

                                                                                                                              Immanuel Kant

Antworten

Thorin

90, Männlich

  

Beiträge: 8

Re: Handelswaren?

von Thorin am 05.12.2016 21:06

Manche schwören auf Verbrauchsgegenstände z.B: Hygieneartikel, Feuerzeuge, WC Papier .. auch Salz kann gefragt werden würzen und Haltbermachen von Lebensmitteln. Ein Raucher wird für seine Sucht viel tun! Honig ( Cremehonig) und Zucker sowie Saatgut / Samen kommt vermutlich immer gut an.


Besser 2 Jahre zu früh, als 2 Stunden zu spät!

Antworten

TPrepper

90, Männlich

  

Beiträge: 3

Re: Handelswaren?

von TPrepper am 14.01.2017 16:46

Soviele Handelswaren wie man braucht wird man kaum einlageren können. Wichtig ist sich zu überlegen welche Resourcen vor Ort zur Verfügung stehen werden und wo man diese gegen Dinge die nicht vorhanden sind tauschen kann. Das Bartergeschäft funktioniert nicht bzw ist beendet, wenn die Handelswaren aus dem Lager weg sind. Mittelfristig muss man jemand kennen der einen kennt, der einen kennt.
Oder meint Ihr die Zigarettenschmuggler nach dem 2.Weltkrieg hatten die Zigaretten im Keller? Ne die wussten wer die bei den Amis klaut und haben die dann weiter vermarktet. Informationen sind in der Krise die Ware...

Antworten

Esther

42, Weiblich

  

Beiträge: 38

Re: Handelswaren?

von Esther am 28.01.2017 11:55

Mein Großvater väterlicherseits hat seine Familie durch die Kriegsjahre gebracht indem er Schnaps brannte. Von den alten Herrschaften kann man im Krisenfall welcher Art auch immer noch viel lernen. Da ich Raucher bin, halte ich auch noch eine Dose voller Tabacksaatgut bereit. Das soll sich Jahrzehnte bis Jahrhunderte lang halten und jede Pflanze bildet Unmengen neuer Samen aus. Damit hat man stets nachwachsende Tausch- und Rauchware.
Bei Saatgut sollte man sehr auf die keimfähigkeit achten. Bei manchen Gemüsesorten z.B. ist die nur sehr kurz und übersteht z.T nur einen Winter, weshalb ich sie lieber jedes Jahr aussähe und selber Saatgut ziehe. So bleibt es dann auch dauerhaft keimfähig weil immer frisch.
Was Reinigungsmittel angeht, so kaufe ich inzwischen nur noch ganze Kanister im Großmarkt (Kleingewerbe sei Dank) und habe dieses Jahr zum ersten Mal getestet wie man Essig selber macht. Zum Putzen reicht das vollkommen und ist schnell ersetzt aus Obstabfällen. So "vergeudet" man dann auch keine wertvollen Lebensmittel.

Antworten

« zurück zum Forum